Inhalt

Prävention durch Bewegung

Kinder wollen sich bewegen, klettern, laufen, herumtollen

und dabei ihren Bewegungsdrang befriedigen.

Doch durch vielerlei Faktoren wird die Bewegungsvielfalt

unserer Kinder immer mehr eingeschränkt!

Die Folgen:

Immer früher und öfter leiden Kinder an Haltungsdefiziten und Rückenbeschwerden.

Außerdem verkümmert die Muskulatur, die Beweglichkeit der Gelenke geht verloren und ebenso schwinden bei unseren Kindern die Fähigkeiten zu reagieren und zu koordinieren.

Auf diese alarmierenden Fakten,

sowie auf die Wichtigkeit einer gesunden Haltung und einer Prävention durch gezielte Bewegung gehen wir verstärkt ein.

Wir stellen das Thema Rückenschule speziell für Kinder vor,

welche auch den rückenfreundlichen Tagesablauf mit den Aspekten gesundes Stehen, Sitzen, Heben und Tragen als präventives, haltungsschonendes Verhalten, beinhaltet.

An die methodische Reihe schließen Turneinheiten an, durch welche jene Bereiche gefördert werden, die als Basis für eine gesunde und aktive Haltung notwendig sind.

Als übergeordnetes Lernziel gilt dabei die Förderung der Gesamtmotorik und Bewegungssicherheit, um eine „gesunde Haltung“ zu erlangen und Haltungsschäden vorzubeugen.

 

Prävention durch Entspannung

Ruhe und Bewegung sind zwar Gegensätze, ergänzen sich aber.

Beide stellen Grundbedürfnisse des Kindes dar,

deren Erfüllung Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung ist.

Aus diesem Grund sind verschiedene Entspannungsmethoden für Kinder und deren Wirkungen ein weiterer Schwerpunkt.

Alle Turneinheiten beinhalten ausgewählte Entspannungselemente,

welche am Ende jeder Einheit durchgeführt werden.

Dies hat den Sinn, dass die Kinder nach dem aktiven Teil wieder zur Ruhe kommen.

In den Entspannungsübungen finden sich Teilaspekte

– der während der Turneinheiten erarbeiteten Schwerpunkte – wieder,

wodurch diese nochmals wiederholt und verinnerlicht werden.

 

Prävention durch Ernährung

Um die Vitalität der Kinder fördern zu können, ist es wichtig

auf eine gesunde Ernährung näher einzugehen.

Daher beinhaltet unser Projekt sowohl allgemeine Informationen,

als auch sinnvolle Ratschläge für eine optimale Ernährung.

In den letzten zwei Einheiten befassen wir uns mit der gesunden Ernährung

und vermitteln  diese Thematik den Kindern spielerisch.

Wir bringen den Kindern einen Korb mit verschiedenen Lebensmitteln mit

und besprechen diese.

Anschließend können die Kinder im Rahmen eines lustigen Spiels gesunde von ungesunden Produkten trennen.

Die Erkenntnisse werden beim nächsten Mal wiederholt und

zusätzlich führen wir Kimspiele durch, bei denen die Kinder verschiedene Lebensmittel durchkosten dürfen.

 

Der „Vitalcheck“

Zu Beginn unserer praktischen Arbeit führen wir mit den Kindern einen „Vitalcheck“ durch. Dieser beinhaltet spezielle Spiele und Übungen,

durch welche wir das Bewegungsverhalten der Kinder beobachten.

Zu den Schwerpunkten des „Vitalchecks“ gehören die Bereiche Geschicklichkeit und Koordination, Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit, sowie Kraft.

Am Kursende wiederholen wir diesen Test,

und legen bei unseren Beobachtungen besonderen Wert auf Veränderungen.

Die aus dem Vitalcheck resultierenden Ergebnisse werden von uns schriftlich festgehalten und ausgewertet.

Die Auswertung soll eine positive Tendenz bzw. eine signifikante Steigerung der untersuchten Bereiche aufzeigen, und somit die Sinnhaftigkeit des gesamten Programms aufzeigen.

 

Kid-Fit-Fun

Unsere Qualifikationen konnten wir beide im vergangenen Jahr durch die Ausbildungen zu Kinder- Aerobic und Kinder- Fitnesstrainerinnen ausbauen.

Die Ausbildungen beinhalteten sportbiologische-, sportpsychologische- und medizinische Grundlagen für Kinder zwischen 1 und 10 Jahren,

sowie Kid- Aerobic, Kid- Dance, Kid- Circle und Erlebnisturnen.

Das frisch erworbene theoretische Wissen und vor allem

die unzähligen praktischen Aspekte bringen wir in unsere aktive Arbeit mit ein.